Die Schule im Borsteler Grund ist eine 4,5-zügige Grundschule mit eigenem Schulkindergarten, die im Jahre 1997 ihren Betrieb aufgenommen hat.

Rund 400 Kinder besuchen unsere Schule und werden von gut 40 Lehrkräften und pädagogischen Mitarbeiterinnen unterrichtet und betreut.

Seit dem Schuljahr 1999/00 werden im Rahmen der Kooperation mit der Wolfgang-Borchert-Schule (Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen) zwei Sprachheilklassen in den Jahrgängen eins und zwei an der Schule im Borsteler Grund im Partnerklassenmodell unterrichtet. Diese Kinder stammen aus dem Raum Winsen sowie dem gesamten Landkreis und werden mit Taxen zur Schule transportiert.

Die Schule beteiligt sich regelmäßig an der Ausbildung der Lehramtsanwärterinnen und –anwärter und steht in einem regen Kontakt zum Ausbildungsseminar Buchholz.

Im Unterricht der Schule im Borsteler Grund werden verschiedene Formen des Offenen Unterrichts (Tages- und Wochenpläne, Werkstattunterricht, Lernbuffets etc.) praktiziert, so dass die Kinder an eigenverantwortliche und selbstgesteuerte Lernprozesse herangeführt werden. Auch hierbei übernehmen die in den Klassen vorhandenen Computer und der Computerraum eine wichtige Funktion.

Die Elternschaft wird über ihre Vertreter im Schulelternrat sowie über den Schulverein der Schule eng in die Planung und Umsetzung der schulischen Projekte einbezogen und beteiligt sich engagiert an allen Aktivitäten.

Mit Beginn des Schuljahres 2016/17 hat die Schule den Ganztagsbetrieb aufgenommen. Aktuell nehmen die Schüler der Jährgange 1-4 am Ganztagsschulangebot teil.

Attachments:
Download this file (Schule A-Z neu.doc)Schule A-Z neu.doc186 kB