Die Inhalte unseres Sportunterrichts richten sich nach dem Kerncurriculum (2006) und den Bestimmungen für den Schulsport (2011) und unterteilen sich in sieben Lern- und Erfahrungsfelder in denen unsere Schülerinnen und Schüler zielgerichtet Kompetenzen vermittelt bekommen:

·         Spielen

·         Turnen und Bewegungskünste

·         Gymnastisch-rhythmische und tänzerische Bewegungsgestaltung

·         Laufen, Werfen, Springen

·         Schwimmen, Tauchen, Wasserspringen

·         Bewegen auf rollenden und gleitenden Geräten

·         Miteinander kämpfen und Kräfte messen.

Ziel des Sportunterrichtes ist es, allen Kindern einen möglichst breiten Zugang zu unterschiedlichen Bewegungserfahrungen zu geben unter Berücksichtigung der Inklusion. Dazu gehört:

  • die Förderung der Grobmotorik
  • das Sammeln von vielfältigen Erfahrungen an großen und kleinen Geräten
  • das Kennenlernen und Einhalten von Regeln
  • die Vermittlung von Spaß und Freude an der Bewegung
  • die Förderung Sach-, Selbst-, Methoden- und Sozialkompetenz
  • das Einbringen und Darstellen von eigenen Ideen (Zirkus, Akrobatik, Tanz)
  • die Durchführung von schulinternen, klassenübergreifenden Wettspielen (Americaball, Bundesjugendspiele, Sponsorenlauf)
  • die Teilnahme an Wettkämpfen mit anderen Schulen des Schulträgers oder dem Landkreis.
  • Teilnahme am Schwimmunterricht und möglicher Erwerb eines Schwimmabzeichens

(verantwortlich: Fachkonferenz Sport. Dezember 2017)